Sicherer Leben. Ruhiger Schlafen. – Erweiterung einer Funk-Alarmanlage

Bildquelle: © ABUS
Bildquelle: © ABUS

Der wachsenden Zahl von Einbrüchen lässt sich etwas entgegensetzen. – Wir fragten Christian Walter, Abteilungsleiter Meister Elektro bei der ETS-Elektro-Heizung-Sanitär-GmbH nach einer Empfehlung zu einer wirkungsvollen Alarmanlage für ein marktübliches Einfamilienhaus. Wie sieht es aber im Falle einer gewünschten Erweiterung der bestehenden Funk-Alarmanlage aus  …

„Die Secvest Funk-Alarmanlage bietet sich auch gut für eine spätere Erweiterung an“, so der Fachmann. „Auch nach einem anfänglichen Einbau eines Starterpakets mit Zentrale, Tür- und Fenstersensoren, Bewegungsmelder und einem Bedienelement lassen sich später weitere Komponenten kombinieren. Bei einem EFH wären das z.B. ein Rauchmelder, eine Außensirene oder Kameras. Es lassen sich bis zu sechs Kameras in das Netzwerk integrieren, welche Bewegungen erkennen und mit Weißlicht-LEDs ausgestattet sind.

Die Anlage bietet neben den klassischen Alarmfunktionen zum Schutz vor Einbruch, Wasser, Feuer und Notfälle somit eine Videoverifikation und eine mobile Bedienung über das Internet. Die Zentrale kann über eine App und damit über Ihr Smartphone oder Tablet gesteuert werden.

Sie empfangen Statusberichte und aktuelle Videobilder und überprüfen aus der Ferne, dass in Ihrem Heim alles zum Besten steht.“

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter der Webadresse „www.ets-magdeburg.de“.