Schöne neue Markisenwelt

Quelle Foto: KLAIBER Sonnen- u. Wetterschutztechnik GmbH
Quelle Foto: KLAIBER Sonnen- u. Wetterschutztechnik GmbH

Der Sommer kann die schönste Zeit im Garten oder auf dem Balkon sein – außer bei direkter Sonneneinstrahlung und brütender Hitze. Wenn es etwas weniger Sommer sein soll, bieten Markisen, Sonnensegel und Co. attraktive Möglichkeiten angenehmer Schattenwirkung.

Der Sommer ist herrlich! Mit all seinem Licht, dem Grün, den langen warmen Abenden, den Aktivitäten im Garten an der Luft und auf der Terrasse. Aber auch mit seiner Hitze, der UV-Strahlung, der Sonnenbrandgefahr und schmelzender Butter in der Sonne. Was im Frühling so schön mit Sonnenschein beginnt, wird im Hochsommer oft zur Last. Wen wundert es da, dass Markisen, Sonnensegel & Co. voll im Trend liegen? Schon die alten Römer hängten sich Segeltücher ins Kolosseum, um sich vor zu viel Sonne zu schützen.

Vielfältige Markisenwelt

Markisen bestehen hauptsächlich aus einer Gestellkonstruktion und dem dazugehörigen Markisentuch. Entsprechend ihrer Bauart unterscheidet man unterschiedlichste Arten. Für die Bespannung gibt es für jede Verwendung spezielle Markisenbahnstoffe von Acryl bis Polyester.

In der modernen Welt entwickelte sich die Vorliebe für Markisen in Frankreich in der Mitte des 18.Jahrhunderts. Übrigens – wussten Sie, dass der Begriff Markise sich von Marquise ableitet, der adeligen Frau des Offiziers, dessen heruntergelassener Sonnenschutz den Besuch der Frau Gemahlin im Heerlager anzeigte.

Je nach Form, Material und Konstruktion sind heutzutage verschiedene Varianten verfügbar, z.B.: Korbmarkisen, Fallarmmarkisen, Seitenmarkisen, Gelenkarmmarkisen, Kassettenmarkisen oder Pergolamarkisen – um nur einige zu nennen. Eine weitere, sehr individuelle Variante des Sonnenschutzes ist das Sonnensegel.

Auch wenn die nächste Open-Air-Saison noch ein paar Tage entfernt ist – kommen wird sie auf alle Fälle. Eine gute Gelegenheit, sich in der kühlen Jahreszeit schon mal ein paar warme Gedanken zur Markisenplanung im kommenden Frühjahr zu machen. (rs)

Wie sieht der Fachmann die aktuellen Markisentrends? Dazu Uwe Jahn, Geschäftsführer und Inhaber der Firma dekopol in Magdeburg:

Herr Jahn, was gibt es Neues in der Welt der Markisen?

U. Jahn: Das lässt sich in 2 Sätzen kaum zusammenfassen. Moderne Markisen bieten im Heimbereich eine große Komfortpalette: vom Bespannungsdesign über die Bedienvariationen, dem Einstellen des gewünschten Schattenwurfes bis hin zu großformatigen Gelenkarm- und Teleskoparmmarkisen mit Funkantrieben und dazugehörigem Handsender bzw. Steuerungs-Apps für Smartphones. Die Hersteller bedienen die gesamte Bandbreite von zweckgebundenen bis zu designorientierten Markisen.

Welche Markisenart liegt zurzeit im Trend?

U. Jahn: Bei unserer Kundschaft sind Gelenkarmmarkisen sehr beliebt. Um so mehr in der Ausführung als Kassettenmarkise, da so das Tuch maximal vor Umwelt- und Witterungseinflüssen geschützt wird. Das Markisentuch wird durch die Gelenkarme von der Tuchwelle weggedrückt und mit Hilfe von Druckfedern straffgehalten. Sie beschatten eine große Fläche und beanspruchen dennoch relativ wenig Platz. Sie werden auf kleinen Balkonen ebenso eingesetzt wie auf großen Terrassen. In der Regel können Sie die Neigung dem Sonneneinfallwinkel anpassen. Die Gelenkarmmarkise wird entweder manuell oder elektromotorisch bedient. Moderne Varianten werden mit Wind-, Sonnen- und Regensensoren ausgestattet und die Markise lässt sich mit dem Smartphone oder dem Tablet steuern.

Was gilt es beim Umgang mit Markisen besonders zu beachten?

U. Jahn: Markisen sind funktional und designorientiert. Um an der eigenen Beschattungsanlage lange Freude zu haben, überlassen Sie die Installation grundsätzlich Fachunternehmen. Hier haben Sie die Gewissheit einer nachhaltigen Beschattungslösung für Ihren individuellen Bedarf und bekommen zusätzlich eine Gewährleistung für Funktionalität und Sicherheit.

Mehr interessante Infos zu Markisen, Sonnensegel und Co. finden Sie unter der Webadresse www.markisen-kontor.de. Oder kontaktieren Sie uns unter 0391 50386921.